AllgemeinNeuigkeiten

Der Zuschauer ist der Held!

Wie „Pirado Verde“ bei Vorträgen und Präsentationen nachhaltig begeistert.

Persönlich statt förmlich, belebend statt ermüdend: In Zeiten der ständigen Informationsflut braucht es neue Präsentationsformate, um das Publikum mitzureißen. Das Konzept von Stefan Stockinger alias „Pirado Verde“: Er macht seine Zuhörer zu Helden und nimmt sie auf eine packende Reise mit, die zum Denken und Handeln motiviert. 


Als Student wird man mit langweiligen Vorlesungen gequält, später im Berufsleben muss man auf Weiterbildungen tagelang Frontalvorträge und Powerpoint-Schlachten über sich ergehen lassen. Und selbst bei Firmenevents bleiben die Mitarbeiter meist nicht von eintönigen Präsentationen verschont. Die Situation ist immer die gleiche: Einer redet, das Publikum kämpft mit dem Schlaf oder schaut gelangweilt aufs Handy.

Nicht viele Vortragende schaffen es, Themen inspirierend zu präsentieren. Die meisten erzählen immer nur davon, was sie tun. Niemand erklärt dem Publikum, warum er etwas tut. Aber gerade diese inneren Beweggründe sind oft der zündende Moment, in dem das Publikum aufspringt und ein Vortrag plötzlich zum Erlebnis wird.

„Fest steht: Wer nur harte Fakten herunterbetet, hat nach fünf Minuten die Gunst des Publikums verspielt“, weiß Stefan Stockinger. Unter dem Namen „Pirado Verde“ schmiedet der gebürtige Oberösterreicher Konzepte für interaktive Erlebnisvorträge und gibt sein Wissen als Coach weiter. Sein besonderes Anliegen: Er möchte Menschen für Nachhaltigkeit und CSR begeistern und auch motivieren. Denn gerade bei komplexen Themen wie etwa dem Klimaschutz fällt es den Vortragenden oft schwer, den individuellen Nutzen herauszuarbeiten und Inhalte verständlich und auch spannend darzustellen. „Dabei muss man sich nicht zum Kasperl machen, um das Publikum um jeden Preis zu unterhalten“, weiß Stockinger. Wer einige Grundsätze befolgt, hat schon viel gewonnen: Es geht darum, das Publikum über Argumente emotional abzuholen, Ängste über gute Storys zu entschärfen und Fakten über ein dramaturgisches Grundmuster zu vermitteln.

„Mach dich nackig!“ I „Bei meinem ersten Gespräch mit einer forschen Veganerin vor über 15 Jahren brauchte ich im Anschluss sofort eine Wurstsemmel – anders hätte ich die mir aufgetischten Tatsachen über Massentierhaltung nicht ertragen. Ich fühlte mich angegriffen und das führte zur Trotzreaktion.“, erzählt Stockinger. Knallharte Fakten machen zwar auf das Thema aufmerksam, eine Verhaltensänderung stellt sich aber nicht ein. Denn dafür braucht es erst einmal Empathie und Verständnis. Stockingers Ansatz: „Mach Dich nackig! Indem wir uns als Vortragende ein Stück weit entblößen und unsere Schwächen zeigen, bilden wir eine Brücke zum Publikum“, so Stockinger.

Geschichten mit Körper und Köpfchen I Ist eine Verbindung zum Publikum hergestellt, können die Fakten folgen. Statt Zahlen und Diagrammen gilt es, Aspekte zu präsentieren, die das Publikum direkt betreffen und in seiner aktuellen Lebensrealität eine Rolle spielen. Wenn das Publikum den Bezug zum individuellen Alltag erst erkannt hat, steigt die Bereitschaft, selbst aktiv zu werden. Dann kommt die Frage nach Sinn und Nutzen ins Spiel. „Diese Frage muss Logik, aber auch Leidenschaft und Humor ansprechen. Sie muss den Menschen nicht nur beim Schopf, sondern als Ganzes packen“. Dabei sind rhetorische oder theatralische Elemente ebenso gefragt wie Gedankenspiele oder Storytelling. „Wenn man Geschichten mit Körper und Köpfchen erzählt, dann schwappt die Emotion meistens über und es gibt Applaus. Und so ein Schlüsselmoment bleibt dann langfristig in Erinnerung.“

Die Zuseher sind die Helden jedes Vortrags I Den Abschuss jeder erfolgreichen Präsentation bildet der „Call To Action“: Was kann ich selbst nun tun, wie kann ich aktiv werden? Damit sich die Zuseher wirklich zur Handlung bewegt fühlen, müssen sie über den Vortrag hinaus mit dem Thema verbunden bleiben. Und das gelingt am besten, wenn sie sich im Verlauf der Präsentation wie Helden gefühlt haben. Stefan Stockinger orientiert sich daher am tiefenpsychologischen Prinzip der Heldenreise, das sich in fast allen bekannten Mythen, Geschichten oder Filmen wiederfindet. „Vorträge sind meist so gestaltet, als würde der Held vorne auf der Bühne stehen. So entsteht Ehrfurcht und Distanz zum Thema. Vielmehr muss sich der Zuseher selbst als Held erkennen“, erklärt Stockinger. Der Rat des Profis: „Natürlich ist es wichtig, Handlungsvorschläge zu präsentierten. Doch viel wichtiger ist die Vermittlung des Gefühls, dass durch das eigene Handeln Veränderung gelingen kann“.

DI Stefan Stockinger, „el Pirado“, ist Ideengeber, Präsentationscoach und Vortragender mit Liebe zur Unterhaltung. Mit „Pirado Verde“ gestaltet er Eventprogramme, Präsentationen und referiert selbst über Zukunftsthemen. Sein Anliegen ist es, den Menschen das Thema Nachhaltigkeit näherzubringen. Zu seinen Kunden zählen etwa Global 2000, die Wirtschaftskammer Niederösterreich oder die Delta Holding GmbH.

Erlebnisvorträge von Pirado Verde:

  • The Spirit of Business: Jede Tätigkeit macht Sinn, wenn man das große Ganze im Blick hat. Stefan Stockinger nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise, damit Sie an zukünftige Herausforderungen motiviert und mit Freude herangehen (20 – 45 Minuten, bis 500 Leute)
  • Storytelling für CSR: Wie kann man Maßnahmen rund um CSR und Umweltschutz ansprechend kommunizieren? Vortrag über die Kunst, komplexe Fakten in unterhaltsame Geschichten zu packen und CSR Strategien bei den Mitarbeitern zu verankern (20 – 60 Minuten, bis 500 Leute)
  • Die 5 Sinne der Nachhaltigkeit: Vom Problemdenken hin zum Lösungsdenken – Stefan Stockinger zeigt die Bedeutung von Nachhaltigkeit für den individuellen Alltag auf und macht sie sinnlich erlebbar (20 – 45 Minuten, bis max. 250 Teilnehmer)

Seminare von Pirado Verde:

  • Transformativ Präsentieren: Sie erlernen Präsentationstechniken, mit deren Hilfe Sie Fakten in Storys umwandeln, Daten anschaulich darstellen und einprägsame Schlüsselmomente kreieren. Außerdem machen Sie sich mit dem tiefenpsychologischen Prinzip der Heldenreise vertraut.
  • Storytelling für Vortragende: In diesem Seminar erlernen sie zwei wichtige Grundprinzipien des modernen Geschichtenerzählens: die Storytelling Matrix und die Heldenreise. Sie erfahren, wie Sie die wesentlichen Charaktere definieren, wo ein Konflikt inszeniert werden und wie Sie Ihre Anliegen dramaturgisch einbetten. 
  • Storydesign: Sie lernen, wie Sie bei Präsentationen und Interviews Geschichten erzählen, die hängen bleiben. Außerdem zeigt das Seminar auf, wie Sie mit Storytelling Ihren Event- oder Messeauftritt verfeinern und liefert zudem Infos über die Gestaltung und Storyline von Imagevideos.

Nähere Infos unter www.piradoverde.net


Rückfragen an:
Pirado Verde – Erlebnisvorträge & Infotainment
Stefan Stockinger
Zinckgasse 11/34, 1150 Wien
+43 660 67 87 353
info@piradoverde.net
www.piradoverde.net

auf den Punkt. Kommunikationsberatung
Sabina König
Schudutz 39, 3350 Haag
+43 676 5374699
sabina@aufdenpunkt-pr.at
www.aufdenpunkt-pr.at

Zum Download der Bilder in Druckauflösung bitte Fotos anklicken (Copyright: Pirado Verde):